Zu finden unter

Kaskadierung

Kaskadierung


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Kaskadierung bedeutet das Zusammenschalten von Bausteinen bzw. Baugruppen.

Z.B. der ursprüngliche 8-Bit IBM-PC und der PC/XT besaen nur einen einzigen PIC-Baustein (Priority Interrupt Controller), daher konnten nur 8 Hardware-Interrupts unterstützt werden.

Wenig später, mit dem IBM PC/AT 16-Bit ISA-Bus, wurde aus Gründen der Abwärtskompatibilität ein zweiter PIC mit dem bereits vorhandenen zusammengeschaltet ("kaskadiert").

Sind in einem System zwei Bausteine/-gruppen kaskadiert, so ist einer Master und der andere Slave.

Oft wird dies auch bei Hubs angewandt:

Falls ein Hub gerade in gröeren Netzwerken entweder von der zulässigen

Kabellänge oder der Anzahl der Ports nicht ausreicht, ist auch eine Kaskadierung (Hintereinanderschaltung) zulässig.

Eine Kaskadierung ist allerdings nicht grenzenlos einsetzbar. Die Repeater-Regel besagt, dass maximal vier Hubs in Reihe erlaubt sind, wobei nur an dreien so genannte Endpunkte (PCs oder Server)angeschlossen sein

dürfen.


SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
23.09-30.09.2020:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram