Zu finden unter

APIPA

APIPA


APIPA ist eine Abkürzung für Automatic Private IP Adressing.

Eine selbst zugewiesene IP-Adresse, wenn DHCP nicht funktioniert.

Bücher zum Thema bei Amazon.de

Ein Rechner versucht bei einem DHCP-Server seine TCP/IP-Adresse und andere wichtige Einstellungsparameter anzufordern.

Erreicht der Rechner jedoch keinen DHCP-Server, z.B. weil keiner im gleichen Segment aktiv und auch über DHCP-Relay nicht zu erreichen ist, so bekommt der Rechner automatisch eine zufällige Adresse aus dem Bereich 169.254.x.x.

Diese Adressen hat sich Mircosoft ganz offiziell für diesen Zweck reservieren lassen.

Man nennte diese Technik auch APIPA (Automatic Private IP Adressing).

APIPA ist dafür gedacht, dass Heimanwender ein TCP/IP-Netzwerk betreiben können, ohne mit IP-Adressierung und IP-Parametern konfrontiert zu werden.

In Netzen mit echter IP-Adressplanung haben diese automatischen Adressen jedoch nichts zu suchen.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
12.02-19.02.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram