Zu finden unter

Bilineare Filterung

Bilineare Filterung


Art der künstlichen Schärfung eines Grafikbildes

Bücher zum Thema bei Amazon.de

(Ein Begriff aus dem Bereich 3D-Grafik). Unter bilinearer Filterung versteht man den Vorgang, in dem der Grafikprozessor versucht, eine Textur, die auf einem Punkt dargestellt werden soll, dafür jedoch zu gro ist, richtig darzustellen. Dies geschieht dadurch, dass der Pixel in einer Farbe, die den Farbmittelwert der umliegenden Pixel darstellt, einzufärben. Die Texturen werden mathematisch durch Interpolation gefiltert, wodurch dann keine groben Pixel mehr zu erkennen sind.

Zusätzlich wird durch bilineares Filtering die Bildung von Schachbrettmustern weitgehend unterdrückt, indem wieder der Mittelwert der umliegenden Pixel gebildet wird.

Das Bilineare Filtern gehört zur Grundausstattung einer 3D-Grafik-Karte.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
18.05-25.05.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram