Zu finden unter

ORDBMS

ORDBMS


ORDBMS ist eine Abkürzung für Object-Relational DataBase Management System.

Objektorientierte Weiterentwicklung relationaler Datenbank-Managementsysteme.

Bücher zum Thema bei Amazon.de

ORDBMS sind eine Weiterentwicklung von relationalen Datenbank-Managementsystemen (RDBMS), die um objektorientierte Ansätze erweitert wurde.

So kann man zum Beispiel eigene Datentypen definieren, die in einem normalen RDBMS mittels einer Relation aufgelöst werden müssten.

Angenommen man möchte aus einer Kundendatenbank alle Kunden aus Berlin extrahieren, dann ginge das in einem relationalen Datenbanksystem so:

Code
SELECT Kunden.Name
FROM Kunden, Adressen
WHERE Adressen.KundenId = Kunden.Id
AND K.Stadt = "Berlin"


(Mittels Join (Adressen.KundenId = Kunden.Id) wird die Relation zwischen Kunden und Adressen aufgelöst)

In ORDBMSs kann das Gleiche ungleich einfacher formuliert werden:

Code
SELECT Kunde.Name
FROM Kunden K
WHERE Kunden.Adressen.Stadt = "Berlin"


(Das Datenbank-Managementsystem kann diese Relation selbst auflösen)

Ein ORDBMS ist beispielsweise PostgreSQL.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
14.02-21.02.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram