Hexazahl


In Computersystemen gebräuchliches Zahlsystem auf Basis dezimal 16.

Bücher zum Thema bei Amazon.de

Die Hexadezimaldarstellung (Ursprung des Worts ist eine Mischung von (alt)griechisch hex, sechs, und lateinisch deka, 10, daher existiert auch die lateinische Bezeichnung Sedezimal, sechzehn) nicht aus ist die Darstellung eines Zahlenwertes zur Basis (dezimal) 16. Gültige Ziffern im hexadezimalen Zahlensystem sind (arabischen) Zahlenzeichen 0 bis 9 sowie die (lateinischen) Buchstaben A, B, C, D, E und F.

Zur Unterscheidung von Dezimalzahlen kennzeichnet man hexadezimale Zahlen entweder mit einem nachfolgendem h, also z.B. 2Eh (= dezimal 46) oder mit führendem 0x, also z.B. 0x2E.

In der EDV-Welt wird die hexadezimale Darstellung oft zur Repräsentation eines Bytes verwendet. Dabei entspricht eine Hexadezimalziffer genau 4 Bit (= Nibble) - ein Byte besteht also immer aus 2 Hexadezimalziffern.

Worte (engl. Words, 1 Word = 16 Bit = 2 Bytes) und Doppelworte (kurz DWords, 1 DWord = 2 Words = 32 Bit = 4 Bytes) können natürlich ebenfalls in hexadezimaler Schreibweise kompakt dargestellt werden.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
05.11-12.11.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram