Versions-History von Hexadezimale Zahlen

Zum Begriff Hexadezimale Zahlen

Änderung des Felds Beschreibung am Montag, 29. Dezember 2003, 19:32:
Die Hexadezimaldarstellung (Ursprung des Worts ist eine Mischung von (alt)griechisch [i]hex[/i], sechs, und lateinisch [i]deka[/i], 10, daher existiert auch die lateinische Bezeichnung Sedezimal, sechzehn) nicht aus ist die Darstellung eines Zahlenwertes zur Basis (dezimal) 16. Gültige Ziffern im hexadezimalen Zahlensystem sind (arabischen) Zahlenzeichen 0 bis 9 sowie die (lateinischen) Buchstaben A, B, C, D, E und F.
Zur Unterscheidung von Dezimalzahlen kennzeichnet man hexadezimale Zahlen entweder mit einem nachfolgendem h, also z.B. 2Eh (= dezimal 46) oder mit führendem 0x, also z.B. 0x2E.
In der EDV-Welt wird die hexadezimale Darstellung oft zur Repräsentation eines [link=Byte]Bytes[/link] verwendet. Dabei entspricht eine Hexadezimalziffer genau 4 Bit (= [link]Nibble[/link]) - ein Byte besteht also immer aus 2 Hexadezimalziffern.
-Worte (engl. Words, 1 Word = 16 Bit = 2 Bytes) und Doppelworte (DWords (1 DWord = 2 Words = 32 Bit = 4 Bytes) können natürlich ebenfalls in hexadezimaler Schreibweise kompakt dargestellt werden.
+Worte (engl. Words, 1 Word = 16 Bit = 2 Bytes) und Doppelworte (kurz DWords, 1 DWord = 2 Words = 32 Bit = 4 Bytes) können natürlich ebenfalls in hexadezimaler Schreibweise kompakt dargestellt werden.

Änderung des Felds Beschreibung am Montag, 29. Dezember 2003, 19:31:
-Die Hexadezimaldarstellung ist die Darstellung eines Zahlenwertes zur Basis (dezimal) 16. Gültige Ziffern im hexadezimalen Zahlensystem sind (arabischen) Zahlenzeichen 0 bis 9 sowie die (lateinischen) Buchstaben A, B, C, D, E und F.
+Die Hexadezimaldarstellung (Ursprung des Worts ist eine Mischung von (alt)griechisch [i]hex[/i], sechs, und lateinisch [i]deka[/i], 10, daher existiert auch die lateinische Bezeichnung Sedezimal, sechzehn) nicht aus ist die Darstellung eines Zahlenwertes zur Basis (dezimal) 16. Gültige Ziffern im hexadezimalen Zahlensystem sind (arabischen) Zahlenzeichen 0 bis 9 sowie die (lateinischen) Buchstaben A, B, C, D, E und F.
Zur Unterscheidung von Dezimalzahlen kennzeichnet man hexadezimale Zahlen entweder mit einem nachfolgendem h, also z.B. 2Eh (= dezimal 46) oder mit führendem 0x, also z.B. 0x2E.
In der EDV-Welt wird die hexadezimale Darstellung oft zur Repräsentation eines [link=Byte]Bytes[/link] verwendet. Dabei entspricht eine Hexadezimalziffer genau 4 Bit (= [link]Nibble[/link]) - ein Byte besteht also immer aus 2 Hexadezimalziffern.
Worte (engl. Words, 1 Word = 16 Bit = 2 Bytes) und Doppelworte (DWords (1 DWord = 2 Words = 32 Bit = 4 Bytes) können natürlich ebenfalls in hexadezimaler Schreibweise kompakt dargestellt werden.

Änderung des Felds Beschreibung am Montag, 29. Dezember 2003, 19:30:
-Die Hexadezimaldarstellung ist die Darstellung eines Zahlenwertes zur Basis 16. G&uuml;ltige Ziffern im hexadezimalen Zahlensystem sind 0,1,2,...,9,A,B,C,D,E und F. Zur Unterscheidung von Dezimalzahlen kennzeichnet man hexadezimale Zahlen mit einem nachfolgendem h, also z.B. 2Eh (= dezimal 46). Au&szlig;erdem ist oft die Angabe einer f&uuml;hrenden 0 notwendig, damit der Compiler oder Assembler die hexadezimalen Zahlen von Variablen und Funktionen unterscheiden kann. <br> <br>In der EDV-Welt wird die hexadezimale Darstellung oft zur Repr&auml;sentation eines Bytes verwandt. Dabei entspricht eine Hexadezimalziffer genau 4 Bits; ein Byte besteht also immer aus 2 Hexadezimalziffern. Worte (engl. Words, 1 Word = 16 Bit = 2 Bytes) und Doppelworte (DWords (1 DWord = 2 Words = 32 Bit = 4 Bytes) k&ouml;nnen nat&uuml;rlich ebenfalls in hexadezimaler Schreibweise kompakt dargestellt werden.
+Die Hexadezimaldarstellung ist die Darstellung eines Zahlenwertes zur Basis (dezimal) 16. G&uuml;ltige Ziffern im hexadezimalen Zahlensystem sind (arabischen) Zahlenzeichen 0 bis 9 sowie die (lateinischen) Buchstaben A, B, C, D, E und F.

Änderung des Felds Kurzbeschreibung am Montag, 29. Dezember 2003, 19:30:
+In Computersystemen gebr&auml;uchliches Zahlsystem auf Basis dezimal 16.

Änderung des Felds Beschreibung am Donnerstag, 6. Juni 2002, 0:00:
+Die Hexadezimaldarstellung ist die Darstellung eines Zahlenwertes zur Basis 16. G&uuml;ltige Ziffern im hexadezimalen Zahlensystem sind 0,1,2,...,9,A,B,C,D,E und F. Zur Unterscheidung von Dezimalzahlen kennzeichnet man hexadezimale Zahlen mit einem nachfolgendem h, also z.B. 2Eh (= dezimal 46). Au&szlig;erdem ist oft die Angabe einer f&uuml;hrenden 0 notwendig, damit der Compiler oder Assembler die hexadezimalen Zahlen von Variablen und Funktionen unterscheiden kann. <br> <br>In der EDV-Welt wird die hexadezimale Darstellung oft zur Repr&auml;sentation eines Bytes verwandt. Dabei entspricht eine Hexadezimalziffer genau 4 Bits; ein Byte besteht also immer aus 2 Hexadezimalziffern. Worte (engl. Words, 1 Word = 16 Bit = 2 Bytes) und Doppelworte (DWords (1 DWord = 2 Words = 32 Bit = 4 Bytes) k&ouml;nnen nat&uuml;rlich ebenfalls in hexadezimaler Schreibweise kompakt dargestellt werden.

SUCHE



 
 



AKTIONEN
Allgemein

Zufälliger Begriff

Begriff
Versions-History


WERBUNG

NEUIGKEITEN
13.07-20.07.2019:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram