Zu finden unter

Dateizuordnungssystem FAT32

Dateizuordnungssystem FAT32


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Das Dateizuordnungssystem FAT32 wurde im Herbst 1996 mit einer überarbeiteten Version von Windows 95, dem sogenannten Windows 95b oder auch OEM-Service Pack 2 (OSR2) genannt, eingeführt.

Die Abkürzung FAT steht für File Allocation Table (Dateizuordnungstabelle). Der Begriff bezeichnet sowohl diese Tabelle selbst, die den Platz auf der Festplatte verwaltet und die freien, belegten sowie defekten Zuordnungseinheiten protokolliert, als auch das Dateisystem.

Die FAT folgt direkt nach dem Bootsektor. Im Anschluss daran liegt eine Kopie der FAT. Das Dateisystem FAT16, der Vorgänger von FAT 32, verwaltet maximal 65.536, die FAT32-Variante 228 (knapp 20 Millionen) Zuordnungseinheiten.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
12.06-19.06.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram