Zu finden unter

Interoperabilität

Interoperabilität


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Unter Interoperabilität versteht man die Fähigkeit von Programmen, Daten in bestimmten Datenformaten oder Protokollen verarbeiten zu können.

Weiterführend bedeutet Interoperabilität daher, dass Programme verschiedener Hersteller untereinander Daten austauschen können.

Dies erlaubt eine Teilung des Marktes unter verschiedenen Firmen, sowie die Möglichkeit ein Endprodukt anhand mehrerer, spezialisierter, von verschiedenen Herstellern stammenden Programme herzustellen.

Die Datenformate und Protokolle müssen daher offen (dh. deren Definitionen für alle zugänglich sein) und zentral definiert sein.

Im Internet ist die IETF eine solche zentrale Definitionsstelle (anhand der RFCs), die zum Beispiel die Protokolle TCP/IP, HTTP, FTP uvm. definiert hat.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
10.09-17.09.2019:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram