Zu finden unter

Internet Provider

Internet Service Provider

Internetdienstanbieter

ISP

Internetdienstanbieter

von wikipedia, Co-Autor: Alexander Kirk
Letzte Änderung am Mittwoch, 30. April 2014, 6:37 (v7)


Internetdienstanbieter ist eine Abkürzung für Internet Service Provider.

Anbieter von Internet-Verbindungen.

Bücher zum Thema bei Amazon.de

Ein Internetdienstanbieter (englisch Internet Service Provider (ISP); im deutschsprachigen Raum auch oft nur Provider genannt) bietet in der Regel gegen Entgelt verschiedene technische Leistungen an, die für die Nutzung oder den Betrieb von Internet-Diensten erforderlich sind.

Die Leistungen werden grob in zwei Bereiche unterteilt: Hosting und Zugang. Nur wenige ISPs decken beide Bereiche komplett ab. Die meisten, insbesondere kleinere Internetdienstanbieter, beschränken sich sogar auf sehr kleine Teilbereiche. Gröere Provider bieten hingegen sogar einzelne Produkte an, die Leistungen aus beiden Bereichen umfassen. Zu den ISPs zählt allerdings auch der Content-Provider.

Hosting (Host-Provider)

Die wichtigsten Leistungen aus dem Bereich Hosting sind Registrierung und Betrieb von Domains, Vermietung von Webservern (komplett oder teilweise) und Vermietung von Platz in einem Rechenzentrum inklusive Internet-Anbindung, Strom- und Notstromversorgung etc.

Bedeutende Hosting-Provider für Privatkunden in Deutschland sind beispielsweise Strato, Intergenia und die United Internet AG mit u. a. den Marken 1&1, Schlund & Partner und InterNetX, in sterreich der Anbieter Sprit.org.

Zugang (Access-Provider)

Die wichtigsten Leistungen von Zugangsanbietern (auch Access-Provider genannt) sind die Bereitstellung von Wählverbindungen, Breitbandzugängen und Standleitungen.

Bedeutende Access-Provider für Privatkunden in Deutschland sind beispielsweise T-Online, Arcor, HanseNet, AOL, 1&1, freenet.de und Tiscali.

Content (Content-Provider)

Der Content-Provider kann derjenige sein, der eigene redaktionelle Beiträge und Inhalte zu Verfügung stellt oder ein entsprechendes Programm (CMS - ContentManagementSystem) auf Mietbasis bereit hält. Dabei ist es egal bei welchem Provider die jeweiligen Seiten/Domains gehostet werden. Die Inhalte werden vom Content-Provider lediglich verlinkt. Vorteil dieser Möglichkeit ist es, dass der Nutzer 1. sehr kostengünstig ein komfortables CMS nutzen kann, 2. er muss sich nicht um einen eigenen Server kümmern (Supportaufwand), 3. das CMS wird ständig aktualisiert und upgedatet, 4. er braucht regelmäig keinen Administrator und 5. sind die meisten Systeme Betriebsystemunabhängig, da sie nur online über Browser bedient und administriert werden. Die Abhängigkeit vom Hostprovider besteht darin, dass die Inhalte nur so lange zur Verfügung stehen, solange die Vertragsbeziehung mit dem Anbieter besteht. Gute Content-Provider stellen nicht nur starr vorgefertigte Templates zur Verfügung, sondern können zu jeder Seite individuelle Anpassungen vornehmen und sind zu jeder Zeit erweiterbar.
SUCHE



 
 



AKTIONEN
Allgemein

Begriff hinzufügen

Zufälliger Begriff

Begriff
Versions-History

Forum
Zum Forum




Login

Registrieren



Weitere Aktionen sind nur für eingeloggte Benutzer verfügbar.
Warum registrieren?

WERBUNG

NEUIGKEITEN
22.07-29.07.2014:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram