Zu finden unter

Makrotechnik

Makrotechnik


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Die Makrotechnik dient der rationellen Programmierung (syntaktisch) gleichartiger Programmteile. Die Anweisungen für die Formulierung von Makros gehören selbst zur sogenannten Makrosprache während das Ergebnis einer Makrorealisierung im allgemeinen Quelltexte einer Programmiersprache, der sogenannten Basissprache darstellen. Je nach Spezialisierung auf eine oder mehrere Basissprachen unterscheidet man in spezielle (z. B. der C-Präprozessor) und allgemeine Makrogeneratoren (wie zum Beispiel der M4). Makros können in den unterschiedlichsten Programmentwurfsphasen zum Einsatz kommen, vom (Quell-) Textmakro in einer Preprozessorphase bis hin zum Codemakro in der Syntaxanalysephase.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
13.02-20.02.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram