Zu finden unter

Lochkarte

Lochkarte


Datenspeicherungsmedium

Bücher zum Thema bei Amazon.de

Lochkarte ist ein heute (2015) kaum noch mehr gebrauchtes Speichermedium. Es handelt sich dabei um eine Karte meistens aus dickem Papier, wo die Daten als nach einem definierten Schlüssel angeordnet gestanzte Löcher aufgezeichnet sind. Zum Auslesen der Daten wird sie mechanisch oder optisch abgetastet.

Die vorteile einer Lochkarte kann man auch heute noch in verhältnismässig guter Robusteheit der gespeicherten Daten in rauen Umgebungen sehen, Unempfindlichkeit gegenüber Magnetfelder, in der Möglichkeit die Daten notfalls visuell auszulesen. Eine Lochkarte kann sehr leicht auch mit Zusatzinformationen in normaler Schrift sowohl manuell versehen wie auch bedruckt werden.

Einer der wichtigsten Nachteile ist ein nach heutigen Massstäben schlechtes Verhältnis der Kapazität zu Volumen und Gewicht. Auch die sonst vorteilige visuelle Auslesbarkeit kann u.U. als nachteilig gesehen werden, wo ein höherer Wert auf Datenschutz gelegt wird.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
09.10-16.10.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram