Zu finden unter

isdn umfangreich

isdn umfangreich


Bücher zum Thema bei Amazon.de

ISDN: steht für "Integrated Services Digital Network", was in der direkten bersetzung "dienstintegriertes Digitalnetz" bedeutet. ISDN ist die Bezeichnung für ein vor allem in Europa verbreitetes digitales Fernsprechnetz, über das neben Telefonaten auch Datenübertragung, Fax und Dienste wie Videokonferenzen abgewickelt werden können. Es bietet dabei gegenüber dem analogen Telefonnetz eine verbesserte Sprachqualität, höhere Datenübertragungsraten und leider auch eine höhere Grundgebühr.

Eine ISDN-Leitung besteht jeweils aus zwei sogenannten "Basiskanälen", über die jeweils 64 KBit/s übertragen werden können, was beispielsweise gleichzeitiges Telefonieren und Surfen im Internet ermöglicht. Hinzu tritt ein dritter Kanal, der mit 16 KBit/s zusätzliche Steuerdaten übermittelt. Während im normalen Telefonverkehr Sprache in analoge elektrische Schwingungen umgewandelt und über den Draht geschickt wird, zerlegt ISDN die Schwingungen in genau umrissene Abschnitte und überträgt diese dann digital.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale eines ISDN-Anschlusses sind:

-schneller Verbindungsaufbau zur gewählten Rufnummer.

-bermittlung der Rufnummer des Anrufers. Im Display des ISDN-Telefons kann man schon vor dem Abnehmen des Hörers die Telefonnummer oder den Namen des Anrufers ablesen, sofern dieser die Rufnummernübermittlung nicht gesperrt hat.

-Anklopfen. Ein dezentes akustisches Signal meldet während eines Telefonats, wenn ein weiterer Teilnehmer anruft. Je nach angeschlossenem Telefon wird dieses Signal auch optisch übermittelt, z. B. durch Anzeige der Rufnummer im Display. Innerhalb von 30 Sekunden muss man dann entscheiden, ob man das Gespräch annimmt. Wenn nicht, ertönt beim Anrufer das Besetztzeichen.

-Halten einer Verbindung (Rückfragen/Makeln). Bekommt man während eines Telefonats einen zweiten Anruf, kann man das erste Gespräch in der Leitung halten und mit dem zweiten Anrufer sprechen (Rückfragen). Anschlieend schaltet man wieder zur ersten Verbindung zurück oder wechselt zwischen beiden hin und her (Makeln).

-Dreierkonferenz. Bei Nutzung dieser Leistung kann man mit zwei externen Gesprächspartnern gleichzeitig telefonieren. Alle drei beteiligten Personen werden zu einem Telefonat zusammengeschaltet und können miteinander sprechen. Dabei müssen nicht alle Gesprächspartner über ISDN verfügen. Teilnehmer mit ISDN erkennen im Display ihres Telefons, ob sie gerade an einer Konferenzschaltung beteiligt sind. Obwohl man zu dritt telefoniert, bleibt hierbei der zweite Nutzkanal frei.

-Anrufweiterschaltung. Anrufe, die am ISDN-Anschluss ankommen, lassen sich für jede der - in der Regel drei - Rufnummern zu einer anderen Zielnummer umleiten. Als Zielnummer gibt man die Rufnummer des Anschlusses ein, unter dem man erreichbar sein möchte. Dieser Anschluss kann ein herkömmlicher Telefonanschluss, ein Auto- oder Mobiltelefon sein. So kann man also z. B. Rufnummer A ins Büro und Rufnummer B zum Mobiltelefon umleiten lassen.

-Die Anrufweiterschaltung bietet drei Möglichkeiten:

1.direkte Anrufweiterschaltung. Der eingehende Anruf wird sofort zum gewünschten Anschluss weitergeleitet.

2.Anrufweiterschaltung bei "Nichtmelden". Wird innerhalb von 15 Sekunden nicht abgehoben, schaltet sich der Anruf automatisch weiter.

3.Anrufweiterschaltung bei "Besetzt". Führt man gerade ein Telefongespräch, wird ein ankommender Anruf zum gewünschten Anschluss umgeleitet.


SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
15.02-22.02.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram