Versions-History von AFS

Zum Begriff AFS

Änderung des Felds Beschreibung am Dienstag, 16. April 2002, 18:48:
+"Andrew File System" <br> <br>-Verteilt bedeutet, dass ein(e) BenutzerIn von einem Rechner aus auf den Dateibaum (oder einen Teil davon) eines anderen Rechners zugreifen <br>kann. <br> <br>- Ein verteiltes Filesystem hat den Vorteil, dass ein Benutzer immer dasselbe Homedirectory vorfindet, unabhängig davon, an welcher <br> Pool-Workstation er sich einloggt. <br> <br>- Ein solches verteiltes Filesystem ist das AFS (Andrew File System). <br> <br>- AFS ist ein ,,weltweiter`` Dateibaum, der aus Teilbäumen einzelner Universitäten, Firmen und anderer Institutionen aufgebaut ist. <br> <br>- Das Rootdirectory dieses Baumes ist /afs. <br> <br>- Universitäten und Firmen hängen ihren eigenen Teilbaum unterhalb von /afs ein. So entstehen Verzeichnisse wie z.B. <br> /afs/zdv-pool.uni-tuebingen.de. <br> <br>- Ist ein Rechner im AFS, kann er auf das Verzeichnis /afs und somit auch auf dessen Unterverzeichnisse zugreifen. Der Systemadministrator legt <br> fest, welche Unterverzeichnisse von /afs ,,sichtbar`` sind. <br> <br>- Auch die Homedirectories der BenutzerInnen am ZDV liegen im AFS, z.B. /afs/zdvpool.uni-tuebingen.de/home/zrakr01. <br> <br>- Für das Ändern des Paßworts oder das Setzen von Zugriffsrechten gelten NICHT die Standard UNIX-Befehle (passwd, chmod), sondern die <br> AFS-spezifischen Befehle (kpasswd, fs setacl). <br>

SUCHE



 
 



AKTIONEN
Allgemein

Zufälliger Begriff

Begriff
Versions-History


WERBUNG

NEUIGKEITEN
14.02-21.02.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram