Zu finden unter

Papierkorb

Papierkorb


Zwischenspeicher für gelöschte Dateien

Bücher zum Thema bei Amazon.de

Der Papierkorb ist in Betriebssystemen mit grafischer Benutzeroberfläche eine Art Zwischenspeicher für gelöschte Dateien.

Löscht man eine Datei, landet diese zuerst im Papierkorb. Diesen muss man dann separat leeren.

Sinn der bung ist, versehentliche Löschungen problemlos wieder rückgängig zu machen.

Befindet sich die gelöschte Datei im Papierkorb, ist sie logisch und physikalisch noch vorhanden. Wenn man den Papierkorb leert, ist die Datei weiterhin auf der Festplatte vorhanden, allerdings kann sie nun von anderen Dateien überschrieben werden. Dieser ganze Vorgang läuft im Hintergrund ab und betrifft den Nutzer nicht.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
07.08-14.08.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram