Zu finden unter

HPPCL

HPPCL


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Abkürzung für "Hewlett Packard Printer Control Language"(Druckerbefehlssprache) von Hewlett-Packard entwickelte Befehlssprache zum Steuern von "HP-kompatiblen"(Laser-)Druckern. Der aktuelle Stand ist PCL 5, in dem natürlich alle vorherigenPCL-Versionen enthalten sind. Deshalb kann man einen Drucker, der unter PCL 5 arbeitet,auch mit einem PCL-3-Druckertreiber ansprechen. Man hat dann allerdings auch nur die eingeschränkte Leistungsfähigkeit, obwohl der Drucker möglicherweise mehr könnte.

Während in der Nadelmatrixdrucker-ra eindeutig der EPSON-Befehlssatz ESC/P (EpsonStandard Code for Printers) dominierte, tut dies heute der PCL-Befehlssatz. Einzig die GDI-Drucker könnten den PCL-Druckern den Rangablaufen, weil sie gut und billig sind.

(Zugegebenermaen entspricht HPPCL nicht einer "üblichen"Programmier-Sprache. Aber dieses Beispiel demonstriert, da Programmiersprachen auch zum Ansteuern von Maschinen und Geräten verwendet werden; das gilt für Kopiergeräte,Unterhaltungselektronik und moderne Autos wie auch für Staubsauger, Mikrowellengeräteoder Heiungsanlagen.)
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
14.05-21.05.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram