Anwendungsprogramm


Aneinanderreihung von Befehlen, die anhand eines Algorithmus eine Eingabe in eine Ausgabe überführen.

Bücher zum Thema bei Amazon.de

Als Programm bezeichnet man allgemein eine Aneinanderreihung von Befehlen, die von einem Computer ausgeführt werden.

Im täglichen Sprachgebrauch meint man häufig Anwendungen bzw. Applikationen, die meist aus einer vielzahl kleinerer Unterprogramme bestehen.

Ein Programm implementiert Algorithmen und Datenstrukturen und erzeugt im Allgemeinen aus einer Eingabe eine Ausgabe. Die Korrektheit der Ausgabe wird vom Programm bestimmt, entspricht diese nicht dem gewünschten Resultat, so spricht man oft von einem Bug.

Bei zunehmender Komplexität von Programmen steigt oft auch die Anzahl der Bugs, da verschiedene Komponenten eines Programms miteinander auf ungewünschte Weise interagieren.

Die Komplexität ensteht oft daraus, dass Anwendungssoftware für eine sehr breite Basis an Nutzern konzipiert wird, hingegen Individualsoftware durch eine sehr spezifische Benutzergruppe oft einen etwas geringeren, dafür sehr speziellen Funktionsumfang bietet.

Ein Programm wird fast immer aus Source Code von einem Compiler in Maschinencode übersetzt, erst dieser kann vom Prozessor abgearbeitet werden.


SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
03.12-10.12.2022:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram