Zu finden unter

VT (EAS)

VT (EAS)


VT (EAS) ist eine Abkürzung für Vanderpool Technology External Architecture Specifications.

Mit Intels Vanderpool ist es möglich, mehrere Betriebssysteme gleichzeitig und unabhängig voneinander auf einem PC zu simlieren.

Bücher zum Thema bei Amazon.de

Um ein zweites Betriebssystem zu simulieren, bedarf es sogenannter Virtual Machine-Software. Die VM-Software simuliert auf einem Host Rechner einen virtuellen PC inklusive sämtlicher notwendiger Komponenten (externe wie interne). Diese entsprechen dann aber nicht den tatsächlich vorhandenen Komponenten, denn der Host Rechner behält den exklusiven Zugriff darauf. Somit ist das simulierte System zum einen unterlegen, zum anderen bedarf es einem groen Aufwand, dies alles zu simulieren.

Mit Vanderpool kann man die CPU in einzelne Partitionen einteilen, wobei jede ein anderes System haben kann, ohne sich gegenseitig zu beeinflussen. Somit muss wird die CPU entlastet und die Performance gesteigert. Für Heimanwender könnte man so z.B. pro Anwender je ein individuelles Betriebssystem laufen lassen. Erste Chips, die EAS unterstützen, sollen Ende ´05 auf dem Markt kommen.

AMDs Antwort auf Vanderpool ist "Pacifica" (geplant 2006).
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
13.09-20.09.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram