Zu finden unter

Sideband Addressing

Sideband Addressing


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Das Sideband Addressing benutzt den SBA-Port (Sideband-Address-Port) zum Datentransport. Das ist eine Schnittstelle zur bertragung von AGP-Befehlen und -Adressen von der Grafikkarte zum Chipsatz. Der SBA läuft synchron zum Adress-Bus, also mit 66 MHz Taktfrequenz im 2x- und 133 MHz im 4x-Modus. Um den Datendurchsatz zum Hauptspeicher zu maximieren, wurden 8 neue Pins (SBA[7::0]) und zwei Steuerleitungen SB_STB und SB_STB# eingeführt, die vollständig von den Adress-Datenpins (AD[31::0]) und Adress-Steuerpins AD_STB0, AD-STB0#, AD_STB1 und AD_STB1# separiert wurden. Sideband Addressing hat den Vorteil, dass die parallele bertragung von Daten über den AD-Bus ungestört ablaufen kann, während neue Daten angefordert werden.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
10.07-17.07.2019:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram