Zu finden unter

PPPoE

PPPoE


Bücher zum Thema bei Amazon.de

"PPPoE" ist das verwendete Protokoll bei einer Verbindung über ADSL zum Internet.



Bei ADSL handelt es sich technisch gesehen um eine Standleitung, also eine permanente Verbindung. Diese werden i. d. R. nach übertragenem Volumen abgerechnet. Dem gegenüber werden private Internet-Anschlüsse zeitabhängig abgerechnet. Damit das auch bei ADSL angewendet werden konnte, wurde ein neues Protokoll entwickelt, PPPoE, das auf zwei akzeptierte Standards basiert, PPP und Ethernet.

Dazu wird das ADSL--Modem (NTBBA, Netz-Terminationspunkt Breitbandanschluss), das nach dem so genannten Splitter geschaltet wird, mit dem Rechner über Ethernet verbunden, d. h., der Rechner benötigt zwingend eine NIC. Anders als im LAN ist keine Punkt-zu-Mehrpunkt- sondern eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung realisiert. Darüber wird dann die Verbindung mit PPP geregelt, z. B. Identifizierung und Authentifizierung, Erfassung der Zeiten für die Rechnungsstellung, Bereitstellung der Internetdienste usw.

Das zur Zeit am meisten verbreitete Protokoll zur Einrichtung einer DSL-Verbindung ist das Protokoll "RASPPPOE" von Robert Schlabbach ( www.raspppoe.com ). Es kann als Freeware überall aus dem Netz heruntergeladen werden und ist uneingeschränkt zu empfehlen.


SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
09.12-16.12.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram