Zu finden unter

Low Level format

Low Level format


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Low-Level-Format ist eine Formatierung der Festplatte, die um einiges weiter geht als die normale Formatierung. Bei normaler Formatierung wird einfach der Inhalt der Platte überschreiben (meistens nur die => FAT).

LowLevel Formatierungen unterscheiden sich dadurch, da die Aufteilung der Festplatte geändert wird - das heit, die physikalische Struktur wird geändert.

Festplatten haben Sektoren und Spuren, die auf einer magnetisierbaren Metallplatte liegen und logische Einheiten bilden. LowLevel-Formats schreiben diese Aufteilung neu und setzen die Spuren/Sektorengrenzen/... neu.

Dieser Eingriff ist bei neueren AT-Platten i.A. nicht mehr notwendig. Bei SCSI-Platten geht das über das BIOS des Controllers (z.B. bei Adaptec mit Ctrl-A erreichbar).

Warum jetzt ein LowLevel-Format? Wenn die Platte meint, da viele Segmente beschädigt sind (sind z.b. in Scandisk markiert), dann _kann_ ein LowLevel-Format helfen.

Wenn die Platte nicht mehr ansprechbar ist und komische Fehlermeldungen kommen, kann es auch helfen... aber LL-Format ist ein ziemlich extremer Eingriff in die Hardware und sollte daher nicht routinemäig alle 2 Wochen durchgeführt werden :)
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
13.09-20.09.2019:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram