Zu finden unter

Hacker

Hacker


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Hacker sind Computerfreaks, die versuchen in fremde Computersysteme einzudringen.

Der Name geht auf das englische "to hack" zurück, was sich vom hineinhacken in die Tastatur ableiten lät.

Die ersten Hacker waren eigentlich nur darauf aus, kostenlose Ferngespräche zu führen.

Ein Hacker namens "Captain Crunch" fand durch Zufall heraus, dass eine kleine Pfeife, die einer Frühstücks-Cereal beilag, genau den Ton erzeugte, den die amerikanische Telephongesellschaft benutzte um Ferngespräche zu kontrollieren. (Die Frequenz lag übrigens bei 2600 Hz, deswegen heit eine berühmte Hackerzeitschrift 2600).

Die nachfolgenden Hackergenerationen wollten nun das ganze Telephonnetzwerk kennenlernen und auch wissen, wie sie es manipulieren könnten.

Ihr Hauptgrundsatz ist jedoch nur zu schauen aber nichts zu zerstören.

Dieser Grundsatz geriet mit den Jahren ein wenig ins Wanken, wird aber im wesentlichen immer noch hochgehalten.

Als die Homecomputer aufkamen versuchten die Hacker nun in fremde Computersysteme einzudringen, wobei sie die nötigen Passwörter auf schwarzen Brettern (BBS) austauschten.

Diese bekamen sie hauptsächlich, indem sie bei den Telephongesellschaften anriefen und sich als Auendienstmitarbeiter ausgaben um die Nummer eines Kabelstrangs oder eines solchen Passworts zu erhalten.
SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
07.10-14.10.2019:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram