Zu finden unter

Autorisierung

Autorisierung


Bücher zum Thema bei Amazon.de

Unter Autorisierung versteht man in diesem Zusammenhang die vom jeweiligen Benutzer abhängige dynamische Einschränkung des Netzwerkzugriffs. Dies wird durch ein benutzerspezifisches Profil erreicht, welches in einer allgemeinen Benutzerdatenbank gespeichert wird. Mit der Autorisierung werden im wesentlichen zwei Ziele verfolgt: zum einen kann der Zugriff auf Ressourcen im Netzwerk eingeschränkt werden, und zum anderen kann die Komplexität für bestimmte Benutzergruppen hinter speziell angepaten Menüs verborgen werden. Gruppenprofile erlauben die Zusammenfassung ganzer Benutzerklassen und verringern so den Konfigurationsaufwand.Wichtig ist hierbei, da Profile auch auf einzelne Benutzer angewendet werden können, gleichgültig auf welchem Port am NAS sie sich einwählen. Dies hört sich trivial an, ist aber bei manchen NAS' in der aktuellen Softwareversion nicht konfigurierbar. In einem solchen Fall müte ein spezielles Benutzerprofil für eine Einwählleitung konfiguriert werden, was die Gesamtzahl der allgemeinen Zugänge pro Spezialfall verringert. Dies ist dann kein Problem, wenn insgesamt mehr Einwählleitungen als Benutzer zur Verfügung stehen, aber bei einem Service Provider oder einer Universität ist dieser Fall wenig realistisch.


SUCHE



 
 



AKTIONEN

WERBUNG

NEUIGKEITEN
15.08-22.08.2018:
Neue Begriffe

13.6.2006:
Begriff-Schnellsuche: http://clexi.com/ram