SuchenSuchen  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin

XP & IE7 - einige fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Computerlexikon.Com Foren-Übersicht -> Software Probleme Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
.
5 Sterne
5 Sterne


Anmeldungsdatum: 07.09.2005
Beiträge: 678
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2012 22:56    Titel: XP & IE7 - einige fragen Antworten mit Zitat

Ich bin im begriff zumindest teilweise auf XP und gleichzeitig von IE6 auf IE7 raufzusteigen, doch da habe ich gleich ein paar probleme - sachen, die eigentlich gehen müssten, doch um das nicht zu einfach zu machen, offensichtlich ganz anders, als in meinen bisherigen W98SE. Zt. konnte ich schon etwas selber rausfinden, ein teil bleibt bei mir allerdings weiterhin offen und es taucht auch immer wieder neues auf.

Zzt. geht es um folgendes:
1. In W98(SE), wenn ich den Explorer öffne, habe ich links die baumstruktur, wobei einzig das C:\ in erster ebene entfaltet ist. In XP ist es stattdessen das verzeichnis "Eigene dateien" zuoberst, das mich eigentlich gar nicht so in erster linie interessiert, erst darunter kommt ganz verschlossen der viel wichtigere Arbeitsplatz. Wie kann ich erreichen, dass auch hier das C:\ zuerst automatisch offen kommt? Könnte ich auch das "Eigene dateien"-verzeichnis nach unten erst unter den Arbeitsplatz bringen (oder ganz verschwinden lassen, ist unter dem Arbeitsplatz ja nochmals drin), wäre das das tüpfchen auf dem i.

2. In den Eigenschaften von Anzeige kann ich in W98(SE) unter Einstellungen - Allgemein ein kästchen setzen, dass mir das icon für die Eigenschaften von Anzeige ins systray bringt. In XP fehlt dieses kästchen. Wie kann ich diese einstellung vornehmen?

3. Defragmentierung: In W98 öffnet sich dazu ein interaktives Windows-fenster, wo man den zustand und fortlauf des prozesses genau verfolgen kann und so nicht zuletzt auch die noch verbleibende zeit abschätzen. In XP habe ich nur ein DOS-fenster mit einer wortkargen meldung über den anfangszustand bekommen, dann läuft alles still vor sich, nur die HD-LED zeigt eine ununterbrochene aktivität an. Wenns fertig ist, verschwindet das DOS-fenster wortlos, man hat absolut keine kontrolle darüber, was los ist, wie der zustand der partition genau war, mit wieviel zeit etwa man rechnen muss usw.Gibt es in XP die möglichkeit, den fortlaufenden defragmentierungsprozess, analog dem wie es in W98 ist, grafisch darstellen und mit den nötigen meldungen begleiten zu lassen?

4: Nachdem die festplatte defragmentiert ist, wie kann ich in dem leeren bereich alle daten unwiederbringlich löschen und so den tisch ganz rein machen? Ich brauche da keine geheimdienstparanoide prozesse nach irgendeiner MIL-norm mit 7facher überschreibung auf allmögliche verschiedene arten, alles 1x mit 0-en oä. zu füllen genügt mir voll. Was ich so aus verschiedenen quellen vernommen habe, müsste das in XP gehen, doch weder intuitiv noch im Help kann ich finden wie.

5. Wie kann man in IE7 cookies einer domäne, die in der weissen liste eingetragen sind, alleine und "sauber" löschen, ohne dass man sie von dieser liste nehmen muss? Mit sauber verstehe ich, dass man nicht direkt in den cookies-ordner geht und dort die dateien simpel löscht. Das wäre zwar auch eine möglichkeit, jedoch nicht die, die mich jetzt interessiert. Vorgang im IE6: domäne für cookies sperren und gleich wieder freigeben - ihre cookies sind (samt eintrag in index.dat) weg; geht in IE7 nicht.

6. Nachdem ich eine ganze menge cookies aufs mal gelöscht habe, ist eine 800 kB grosse index.dat datei geblieben. In IE6 bleibt sie so nur, wenn man die cookies-dateien direkt manuell in ihrem ordner löscht, doch auch dann reduziert sich diese nach dem nächsten neustart auf ihr minumum; hier scheint sie freilich bis auf ewigkeit so bleiben zu wollen und so enthält vermutlich auch den gesamten gelöschten inhalt nich in iwelcher form. Wie kann ich sie leeren?

7. Gibt es in XP den simplen CD-player wie in W98, der das audio-signal direkt zum ausgang leitet, ohne den gesamten inhalt durch das ganze system zu jagen und falls ja, unter welchem namen?

8. Ich kenne die URL einer umfangreichen webseite und ich weiss ein wort, das darin irgendwo vorkommt und angezeigt wird, weiss jedoch nicht wo. Gibt es in XP bzw. IE7 die möglichkeit einen web-inhalt nach so eingegebenem wort abzusuchen, damit direkt die entsprechende seite angezeigt wird?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martin64
4 Sterne
4 Sterne


Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 418
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2012 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zu den IE 6/7 Problemen kann ich dir nicht helfen-Window hat nicht umsonst inzwischen den IE9 da die anderen zu große Sicherheitslücken hatten..

Zu Punkkt 3
Das verwirrt mich jetzt etwas-ich hatte in Erinnerung das gerade bei XP man den Fortschritt noch sehen konnte bei Vista dagegen nicht mehr,aber das müsste ich mir nochmal auf meinen PC genau anschauen-der hat nämlich noch XP Prof. drauf.
Ich habe leider bei der letzten Neuinstallation das BS nur drüber gebügelt und nicht sauber formatiert und neuinstalliert-dadurch braucht er recht lange zum booten (Motherboard ist auch nicht das neueste um nicht zu sagen Asbach uralt..lol) von daher schmeiße ich den Rechner nicht all zu oft an...
Zu Punkt 4.
Ein internen Festplattenwipe gibt es bei XP leider nicht dazu benötigst Du third Party Programme wie den CCleaner oder WipeDisk
Zu Punkt 7
Da gibt es den Media Player Classic
Ich glaube der ist schon mit drin aber sicher bin ich mir nicht...
_________________
...(°>...<°)....
\_(,,)__(,,)_/
...|/.......\|
../............\
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
.
5 Sterne
5 Sterne


Anmeldungsdatum: 07.09.2005
Beiträge: 678
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2012 03:22    Titel: Antworten mit Zitat

Media Player Classic ist ein fremdprogramm. Das Windows-eigene äquivalent ist der Windows Media Player, der jedoch - wie üblich - der unabhängigen SW gegenüber über einige einschränkungen verfügt. Das sind jedoch beide mehr oder universale programme für multimediale wiedergaben, die (je nach zusätzlich eingeschalteten funktionen) das system zt. nicht unerheblich belasten, vor allem wenn nebenbei auch noch andere sachen laufen sollen.

Der CD-player kann nichts anderes, als die sound-CDs (und nur sound-, keine videos) im CD-ROM-laufwerk so wie sie sind abzuspielen, resp. deren audio-signal direkt auf den audio-ausgang zu bringen, wie es ein simpler CD-abspielgerät mit umschaltbarem titel- und zeitzähler und den üblichen bedienungstasten auch tut. Dabei wird das system überhaupt nicht belastet (bis auf den winzigen anspruch der steuerungs-"tasten" und der schlichten programm-anzeige); allfällige nachverarbeitung des sounds bzw. andere effekte (zb. equalizer) müssen dann - wenn nötig - externe geräte, wie zb. teile einer HiFi-anlage übrnehmen.

Ich schliesse da an den audio-ausgang meiner W98SE-maschine direkt ein paar passiver lautsprecher an und mann kann auch so mit diesem CDPLAYER(.exe) die musik in akzeptabler qualität hören, frei von aussetzern durch überlastung des BS resp. ohne dass die musik den sauberen lauf des PCs im geringsetn ausmass stören würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
.
5 Sterne
5 Sterne


Anmeldungsdatum: 07.09.2005
Beiträge: 678
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2012 02:37    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist mir da unter den fingern etwas so schnell unterlaufen, dass ich es nicht richtig realisieren konnte, bis die vollendeten tatsachen da waren und ich weiss nicht, mit welchen folgen, resp. wie ich das rückgängig machen kann.

Ich wollte ein angepasstes system-farbschema abspeichern (Eigenschaften von Anzeige), öffnete das entsprechende fenster, setzte bereich Arbeitsplatz, weiter System (C -> Dokumente und Einstellungen und dort standen verzeichnisse:

admin
all users
bin
default user
localservice
ich als user
networkservice

Doch plotzlich geriet mir das verzeichnis bin unter den maus- (resp. genauer touchpad-) zeiger und bevor ich richtig wahrnehmen konnte, was los ist, wars weg. In keinem der übrigen verzeichnisse habe ichs als vermeintlich dorthin verschoben gefunden. Die suche nach einem verzeichnis dieses namens im gesamten C: hat mir mehrere ergebnisse geliefert, doch bei keinem davon sehe ich ein anzeichen, es könnte sich um das vermisste verzeichnis handeln. Auch der abfallkorb ist leer.

Doch jetzt bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob das verzeichnis hier war oder erst unter "ich als user".

Kann mir jemand sagen, was wars für einen ordner? Wars wichtig oder kanns weg bleiben? Wie kann ichs evtl. zum ursprünglichen ort zurückbefördern?



Und eine nebenfrage: In meinem W98SE-desktop habe ich das symbol für Eigenschaften von Anzeige in systray, um die einstellungen bei bedarf schnell ändern zu können. Dazu gibt es dort unter Einstellungen - weitere optionen ein kästchen "Symbol in der Taskleiste anzeigen", das man dafür setzen kann. Hier unter XP finde ich diese möglichkeit jedoch nicht. Gibt es sie überhaupt oder geht das in XP nur über die schnellstartleiste?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Computerlexikon.Com Foren-Übersicht -> Software Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.